Wer lenkt Thüringen?

Spätestens seit dem 5. 2. 2020 ist es uns allen klar: So geht es in Thüringen nicht weiter. Die Wahl des Ministerpräsidenten war ein fatales Signal. Ich will jetzt nicht auf die Details gehen, denn das hilft nicht weiter. Wir müssen daraus lernen. Unsere politische und soziale Kultur ist ziemlich niedergeschlampert. Das muss aufhören! Dazu einige Grundübungen zum sofortigen Anfang:

Respekt im Umgang miteinander, denn jeder Mensch hat Respekt verdient. Ich meine wirklich „jeder“!

Klugheit im politschen Handeln:

  • Verantwortung übernehmen
  • Transparent handeln
  • Das Beste für die Menschen in Thüringen suchen
  • Auf andere hören, auch wenn es weh tut.

Klare Haltung zeigen:

Die Gesellschaft ist ein offenbar anfälliger Organismus. Bekannte Erreger wie Faschismus und Diktaturen aller Art müssen wir immer wieder bekämpfen. Sie ergreifen Besitz vom Gemeinwesen und zerstören es, weil sie damit nichts anfangen können. Stammtische sollen da bleiben, wo sie sind.

Die Geschichte – gerade in Thüringen – ist reich an Beispielen, was wir vermeiden und was wir besser machen können.

Nach vorne schauen

  • Unser tägliches Leben ist reich an Beispielen, wo sich Menschen in Respekt begegnen, klug handeln und Haltung zeigen
  • Wir sollten es hinkriegen, in unserer Mitte kluge Menschen zu finden, die für Thüringen sprechen, handeln und unser Land lenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.